Walter Dröscher – Burkhard Heim
 
Strukturen
der physikalischen Welt
und ihrer nichtmateriellen Seite

 

 

 

 

 

 

 

RESCH VERLAG INNSBRUCK 1996 
" Im 3. Band der Buchreihe gelingt es Dröscher und Heim jeweils aus einem in sich geschlossenen mathematischen Formalismus sowohl die Kopplungskonstanten als auch deren (geometrisch darstellbare) Wechselwirkungsfelder zu verstehen. Dies geschieht durch die Beschreibung der physikalischen Welt als Bestandtteil eines 8- bzw 12-dimensionalen Koordinatenraumes. 
...
So kann die gesamte Quantentheorie in ihrer indeterministischen Form futurischer Wahrscheinlichkeitsaussagen des Möglichen aus diesem Abbildungsprozeß hergeleitet werden, was auch für eine einheitliche Beschreibung sämtlicher Wechselwirkungen und die Kosmogonie der Materie gilt.

Diese Universalität geht darauf zurück, daß die Abbildungskette immer dann als Steuerungsprozeß erscheint, wenn ein Geschehen im Sinn einer nichtstationären Dynamik relative zeitliche Nullpunkte setzt, wobei die Steuerung nichtenergetischer (oder auch nichtmaterieller) Art eben über diese Wahrscheinlichkeitsfelder erfolgt und im Bereich der Physis vorhandene Materie in ihrem zeitlichen Verhalten umstrukturiert.

Diese quantitative Untersuchung stellt offenbar eine logische Gerüststruktur dar, die zwar (trotz der nichtmateriellen Seite der Welt) nur quantitative Aussagen gestattet, aber zur Prüfung nicht hinterfragbarer Thesen von Weltbildern geeignet ist, weil die betreffende These auf jeden Fall diesem quantltativen ,,Schatten" der Welt genügen muß."

Aus der im Nachtrag "Termselektoren" vorgelegten Existenzzeitermittlung geht hervor, daß die Ansicht von existierenden Hyper- und deren Unterräumen nicht fiktiv ist, sondern im Hintergrund von physikalischem Geschehen steht.

Innsbruck, am 27. Januar 1996, 1998 Andreas Resch

Bibliographische Angaben

Walter Dröscher, Burkhard Heim
Einheitliche Beschreibung der Welt – Strukturen der physikalischen Welt und ihrer nichtmateriellen Seite

Resch Verlag; Innsbruck; 1996; 3; 163 + 16 S.; ISBN 3-85 382-059-X; Buch; DM 95,00
Der Nachtrag ist erst ab Druckdatum 1998 im Buch enthalten!

PROBLEMSTELLUNG UND ANSATZ: Gegenwärtiger Stand physikalischer Wechselwirkungstheorien – Vorschlag eines strukturtheoretischen Ansatzes – Hyperräume der Welt 
WECHSELWIRKUNGEN: Apeiron und Zeitlichkeit – Die raum- und zeitlosen Kopplungskonstanten – Kosmogonische Erweiterung  – Formen raumzeitlicher Wechselwirkungen 
HYPERRAUMDYNAMIK: Projektionen in Zeit und Raum – Symmetrien des kosmogonischen Ursprungs – Kosmogonie der Elemente eines Subuniversums – Hyperraumdynamik und indeterministische Quantentheorie 
STEUERUNG DER ZEITSTRUKTUR: Transformatorische Kopplungen – Informationshermetrie und Synmetronik – Kosmogonie der Materie 
KONSEQUENZEN UND ZUSAMMENFASSUNG: Konsequenzen und Fragen – Zusammenfassung – Begriffsregister – Literaturverzeichnis – Namen- und Sachregister 
NACHTRAG: TERMSELEKTOREN: Einheitliche Beschreibung der  Existenzzeiten materieller Elementarstrukturen

Inhaltsverzeichnis

Vorwort                                                       v
Inhalt                                                       ix
Einführung                                                    1

I. PROBLEMSTELLUNG UND ANSATZ
1. Gegenwärtiger Stand physikalischer Wechselwirkungstheorien 9
2. Vorschlag eines strukturtheoretischen Ansatzes            12
3. Hyperräume der Welt                                       19

II. HYPERRAUMDYNAMIK
1. Projektionen in Zeit und Raum                             27
2. Symmetrien des kosmogonischen Ursprungs                   30
3. Kosmogonie der Elemente eines Subuniversums               43
4. Hyperraumdynamik und indeterministische Quantentheorie    47

III. WECHSELWIRKUNGEN
1. Apeiron und Zeitlichkeit                                  59
2. Die raum- und zeitlosen Kopplungskonstanten               71
3. Kosmogonische Erweiterung                                 85
4. Formen raumzeitlicher Wechselwirkungen                    90

IV. STEUERUNG DER ZEITSTRUKTUR
1. Transformatorische Kopplungen                            107
2. Informationshermetrie und Synmetronik                    112
3. Kosmogonie der Materie                                   129

V. KONSEQUENZEN UND ZUSAMMENFASSUNG
1. Konsequenzen und Fragen                                  145
2. Zusammenfassung                                          151
 
Begriffsregister                                            157
Literaturverzeichnis                                        159
Namen- und Sachregister                                     161

Nachtrag: Termselektoren (ACHTUNG erst ab Druckdatum 1998!) 161
Einheitliche Beschreibung der Existenzzeiten materieller Elementarstrukturen

Zurück zum Seitenanfang
 


© Olaf Posdzech, 1998