Olaf Posdzechs C4-Pool
Last update: 2014-08-20

Über Olaf Posdzech

Foto Olaf Posdzech 2008 Praxis für Homöopathie, Heilkunde und Shiatsu in Erfurt Klassische und prozessorientierte Homöopathie und Shiatsu
Mitochondrientherapie, Ursachenbehandlung, Laborkontrollen
Supervision für homöopathisch Arbeitende (Gruppen)
Entwicklungs­begleitung zu Selbstannahme, erfüllter Sexualität und kreativem Leben
Dozent Intensivseminare zur Therapie von Mitochondriopathien und Multiorangerkrankungen
Olaf Posdzech
Heilpraktiker
Praxis Trommsdorffstraße 1a

Tel: 0361 /541 85 58

 

Meine Ausbildung

1987 Dipl.-Ingenieur für elektronische Schaltungstechnik, wissenschaftlicher Assistent an der TU Ilmenau,
Entwickler von medizinischen Geräten
1994 – 1996 Wissenschaftliche Recherche in komplementärer Medizin (Ärztegesellschaft für Naturheilverfahren, Berlin)

ab 1993 erste Vorlesungen in Homöopathie bei Andreas Krüger und Kollegen
Beginn homöopathischer Therapieerfahrungen
2 Jahre lang regelmäßige Teilnahme an Bioenergetik-Wochenenden bei Prof. Bernd Senf
1995 – 1999 3-jährige Vollzeit-Ausbildung in Homöopathie bei Andreas Krüger, Martin Bomhard, Ulrike Müller, Brigitte Kramp, Hans-Jürgen Achtzehn an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin (über 1600 Stunden) 
Ausbildung in Anatomie, Pathologie, Massage und weiteren Heilverfahren (über 1500 Stunden)
außerdem homöopathische Vorlesungen bei Tinus Smits, Vithoulkas
Shiatsu-Ausbildung bei Karola Noebel und Peter Krauss (135 Stunden)
Ausbildung in Akupunktur und Traditioneller Chinesischer Medizin (300 Stunden)
1999 – 2002 3-jährige Anschluss-Ausbildung zum Dozenten für Homöopathie an der Samuel-Hahnemann-Schule, Berlin
zusätzliche Assistenz im Shiatsu-Unterricht bei Karola Noebel und Peter Krauss (135 Stunden),
Teilnahme an Weiterbildungsgruppen für Shiatsu
1996 erster Kontakt mit Witold Ehrler (Vorlesungen und Verreibungen) und der C4-Homöopathie
seitdem regelmäßige Arzneimittel-Prüfungen durch Verreiben von homöopathischen Substanzen
1998 – 2000  Ausbildung in systemischer Therapie nach Bert Hellinger (Familienaufstellungen) bei Marlis Grzymek-Laule
Weiterbildungen in Aufstellungstechniken nach Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer (bei Jens Brambach und Armin Rachor) (2002)
2001 – 2002 Sexuelle Heilung & Heilendes Miteinander – Gruppe mit Elke Jari (44 Abende) zu den Themen Selbstliebe, fühlendes Miteinander, Süchte, Konfliktlösung, Lust und Tantra, danach in weiterführenden Gruppen
2007 – 2008 Miasmatischen homöopathische Behandlung nach Yves Laborde bei Marion Rausch, Berlin
(2007: Behandlung von Impf-Folgen, 2008: Homöopathische Behandlung von gynekologischen Beschwerden)
seit 2007 Ursachen, Auswirkungen und Behandlung von Mitochondrienschäden (Mitochondriopathie)
Schwermetall-Diagnostik und Schwermetall-Ausleitung durch Chelat-Therapie
Orthomolekulare Therapie
2010 Mehrtägige Weiterbildung in Cellsymbiosistherapie® nach Dr. Heinrich Kremer mit den Schwerpunkten Diagnose und Behandlung von Mitochondrienschäden bei schweren Erkrankungen einschließlich Darmsymbioselenkung, Ausgleich von Mängeln und Mangelsymptomen und gezielter Labordiagnostik
2012 Weiterbildung bei Dr. Bodo Kuklinski zu den Themen:
Ursachen und Behandlung von Mitochondropathien und Das instabile Genickgelenk und seine Folgen
2013 Weiterbildung bei Dr. Bodo Kuklinski (aktueller Stand der Behandlung von Mitochondropathien)
Weiterbildungen in Labordiagnostik
2014 Weiterbildung bei Dr. Bodo Kuklinski (aktueller Stand der Behandlung von Mitochondropathien)
Eva Li (Labordiagnostik für den Darm)
Labordiagnostik und orthomolekulare Therapie bei unerfülltem Kinderwunsch
2015 Leaky Gut-Syndrom und Lebensmittelunverträglichkeiten,
Neurotransmitter-Diagnostik und Therapie

1997 Veröffentlichung als Co-Autor im "Homöopathischen Ring, Band 1" (Natrium muriaticum)
seit 1998 Veröffentlichungen über bisher wenig erforschte Arzneimittel im Internet
1999…2009 Heilpraktiker in eigener Praxis in Berlin (Homöopathie und Shiatsu)
2000 bis
Ende 2003
Dozent für Homöopathie an der Samuel Hahnemann-Schule in Berlin
(Arzneimittel und theoretische Grundlagen)
seit 2006 eigene Praxis in Erfurt (Homöopathie, Heilkunde und Shiatsu)
seit 2010 Familienaufstellungen in Erfurt als regelmäßige offene Gruppe
seit 2013 Dozent, Durchführung von Intensivseminaren zur Behandlung von Mitochondriopathien, Kryptopyrrolurie und den Folgen von nitrosativem Stress
 * * * umfangreiche Arzneimittel-Erfahrungen durch eigenes Erleben am eigenen Leib
(bisher über 60 Verreibungen und einige klassische homöopathische Arzneimittel-Prüfungen)
Lebt gemeinsam mit seiner Freundin, ihren Kindern und zwei gemeinsamen Kindern in glücklicher Beziehung

* * *

Veröffentlichungen

Literatur

Vorträge (Kassetten, CDs)

 
Trancereisen vol. 1
 

 

Internet

Protosimplex – Ideen von Burkhard Heim
Mit dem Modell der physikalischen Welt des deutschen Physikers Burkhard Heim gelingt es – für mich erstmalig schlüssig – den materiellen Hintergrund von Hahnemanns "Lebensenergie" zu verstehen. Es handelt sich dabei allerdings nicht um eine Energie sondern um einen Fluss von Information in materielle Strukturen hinein, die sich ständig selbst organisieren, sogar im Bereich der Quantenmechanik. Protosimplex ist das Ergebnis meiner eigenen mehrjährigen Beschäftigung mit Burkhard Heim und den verblüffenden Ergebnissen seiner einheitlichen Quantenfeldtheorie (ca. 50 Seiten). In Protosimplex gibt es für interessierte Laien einen leicht verständlichen Einstieg in dieses Thema (Biographie von Burkhard Heim).
Zurück zum Seitenanfang

© Olaf Posdzech, 1998-2013